Corona-Info (Stand 17.05.2020)

Liebe Konzertbesucherinnen und –besucher!

wer hätte je gedacht, dass eines Tages ein Virus die ganze Welt lähmen und ein Chaos von nie dagewesenem Ausmaß anrichten könnte. Genau diese Situation haben wir spätestens seit Anfang März. Täglich gibt es neue Nachrichten und Erkenntnisse, die unser gesamtes Leben beeinflussen. Nur eines ist sicher: die Unsicherheit.

In einer solchen Zeit ist natürlich auch das Musikleben in seinem Kern getroffen. Gewissermaßen über Nacht mussten Opernhäuser und Konzertsäle schließen – mit sehr oft existentiellen Bedrohungen für alle Ausübenden. Chöre und Orchester dürfen nicht mehr proben und niemand hat eine Perspektive für den Wiederanfang.

Für einen Konzertveranstalter wie uns ist dies verständlicherweise ebenfalls eine ganz schlimme Situation. Noch Anfang März hatten wir optimistisch unsere Flyer für die nächste Saison verschickt – und mussten schon wenige Tage später laut amtlicher Verfügung unser erstes Konzert absagen. So etwas habe ich in 50 Berufsjahren als Düsseldorfer Konzertveranstalter noch nicht erlebt. Seitdem bewältigen wir in sieben Arbeitstagen pro Woche nur noch das Corona-Tagesgeschäft.

Natürlich fragen wir uns permanent: Wann kann es mit unseren Konzerten wieder losgehen? Dazu folgende grundsätzlichen Bemerkungen:

An allererster Stelle steht für uns selbstverständlich die Gesundheit unseres Publikums. Risiko-Veranstaltungen darf und wird es nicht geben.

Ein weiterer ebenfalls sehr wichtiger Punkt ist die technische Machbarkeit unserer Konzerte. „Neue Formate“ können wir nicht umsetzen, für uns sind nur „alte Formate“ realisierbar. Wenn wir uns an den derzeitigen Abstandsregeln von 1,5 Metern orientieren müssten, würden wir allein drei bis vier Konzerte benötigen, um das Publikum für ein einziges Programm unterzubringen. 

Derartige Corona-Notlösungen sind für uns verständlicherweise nicht einmal annähernd zu finanzieren. Somit ergibt sich die Erkenntnis, dass wir die geplanten Konzerte erst dann angehen können, wenn der Vor-Corona-Zustand wieder möglich ist. Und das weiß natürlich momentan niemand.

Es bleibt uns also verständlicherweise nichts anderes übrig, als abzuwarten. Aus diesem Grunde werden wir auch den Ticketverkauf noch nicht freischalten. Es werden aber natürlich wie schon seit März geschehen Kartenbestellungen angenommen.

Unsere treuen Abonnenten müssen sich ebenfalls keine Sorgen machen. Solange die oben angegebenen Dinge nicht ganz klar sind, wird es auch keine Rechnungen geben.

An dieser Stelle werden wir Sie in Zukunft immer aktuell über die Lage informieren – falls es Neuigkeiten gibt.

Mit den besten Wünschen für eine gesunde Zukunft

Ihr Franz Lamprecht