Sabine Schneider

stammt aus Aachen und studierte von 1989 bis 1995 an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bei Kammersänger Peter-Christoph Runge. Sie absolvierte ihr Studium "mit Auszeichnung" und schloss daran den weiterführenden Studiengang "Konzertexamen" bei Prof. Edith Wiens in Düsseldorf an. Ab 1996 arbeitete sie an der Deutschen Oper am Rhein, zunächst im Opernstudio, dann mehrere Jahre als festes Ensemblemitglied. Inzwischen ist sie überwiegend als Konzertsängerin tätig.


In den letzten Jahren sang sie u.a. im Concertgebouw Amsterdam (Mendelssohns "Sommernachtstraum"), in der Tonhalle Zürich (Händels "Die Israeliten in der Wüste"), der Laiszhalle Hamburg, in der Nürnberger Meistersingerhalle, dem Forum Ludwigsburg und dem Münchner Herkulessaal und der Tonhalle Düsseldorf.

Gastspiele führten sie nach Frankreich, Italien, Spanien, Ägypten, in die Niederlande (Orff: Carmina Burana/Bach: Matthäuspassion), nach Polen (Warschauer Herbst) und Wien.